musik für neugierige ohren

Spielzeit 2021/22

Lübeck

So - 03.10.21Sa - 27.11.21Sa - 22.01.22Sa - 26.03.22Fr - 27.05.22So - 12.06.22Mo - 27.06.22

Kiel

Mo - 04.10.21Mo - 24.01.22Mo - 28.03.22Mo - 13.06.22

Rays of disarray

RADAR

27.11.21 - 18:00
Lübeck

->Karten online bestellen

Rays of disarray

RADAR



Ray
Migo Eichholz

Rays of Disarray ist ein spektakuläres Erlebnis aus Licht und Klang, das der junge, aus Israel stammende Komponist Bnaya Halperin-Kaddari gemeinsam mit der Projektionskünstlerin Katrin Bethge für die Musiker des Lübecker RADAR ensemble entwickelt hat. Dabei erkundet das Kollektiv die Einzigartigkeit des Hier und Jetzt einer Aufführung: Die Arten der Kommunikation, die nur durch das Teilen einer Umgebung mit dem Anderen möglich, durch das Virtuelle und Technologische intensiviert werden können, sich aber der medialen Logik des Broadcasting widersetzen. Rays of Disarray bezieht neben notierter und improvisierter, akustischer und elektronischer Musik, Konzert und Installation den Konzertraum – das Foyer des St. Annen- Museums - bewusst ein. Durch die Illuminationskunst der Hamburger Künstlerin Katrin Bethge erhält die akustische Erfahrung eine raumgreifende und kongeniale visuelle Ebene. Bethges analoge Arbeit mit Overhead-Projektoren und einem über die Jahre erarbeiteten schier unerschöpflichen Repertoire an Flüssigkeiten, Formen und Werkzeugen ermöglicht sowohl das spontane Reagieren auf die Musiker als auch das visuelle Bespielen besonderer Architekturen.
Für die Musiker von RADAR ensemble, welche neben der reproduzierenden Konzerttätigkeit aktiv in verschiedenen Formationen als Improvisatoren und gefragte Klangkünstler ihres jeweiligen Instruments wirken, ist dieses nicht „übertragbare“, kollektive Happening eine spannende Herausforderung.

Der Komponist schreibt über sein Werk: „Nach all den Monaten zu Hause mit reduzierten Kontakten konzentriert sich Rays of Disarray auf den gegenwärtigen Moment der Aufführung: Eine wechselnde Konstellation von Spielern geht immer etwas nach, lauscht und interpretiert spielerische Aufforderungen - Aufforderungen zum musikalischen Handeln. Mal als Individuen, mal als Ensemble wird die Intimität mit den instrumentalen Erweiterungen der Spieler durch zwischenmenschliche Intimität unterstützt oder kontrastiert, wodurch eine akustische Realität entsteht, die zugleich einhüllend, fragil und einzigartig ist.“ Von künstlich synthetisierten Stimmen gesprochenen Anweisungen, die in Zusammenarbeit mit menschlichen Korrespondenten sowie künstlicher Intelligenz für das Werk entstanden, führen die Musiker über Kopfhörer und lassen das Reale und das Virtuelle miteinander verschmelzen. Diese Stimmen sprechen auch das Publikum an: Sie singen im Raum und schlagen dem Publikum auf poetische Weise Wege vor, an diesem Happening teilzuhaben.



Mit freundlicher Unterstützung durch:

Lübeck:

Sa
27.11.21
18:00 Uhr

Sa., 27.11.21 - 18:00 Uhr

->Karten online bestellen

Evangelisch-Reformierte Kirche Lübeck
Königstraße 18
23552 Lübeck
luebeck.reformiert.de

Eintritt: 15,- €
Ermäßigt: 6,- €
Karten an der Abendkasse.



www.radarensemble.com