musik für neugierige ohren

Konzept

Ensembles in residence:

  • Radar
  • Klangrauschen
  • Klangrauschen ensemble


    Klangrauschensemble
    Foto: Katrin Maschmann

    Seit dem Jahr 2016 arbeiten Liz Farrell - Flöte, Marie Yamanaka - Viola, Heiko Maschmann - Kontrabass, und Ninon Gloger - Klavier, als Ensemble Klangrauschen zusammen.

    Die vier Musiker machten bereits vorher solistisch und in verschiedenen Ensembles umfangreiche Erfahrungen auf allen Gebieten der Neuen Musik:
    Liz Farrell spielte als Mitglied des Ensemble Selisih, Freiburg, Marie Yamanaka mit dem Ensemble Platypus, Wien. Heiko Maschmann ist Mitglied des ensemble reflexion K, und Ninon Gloger war bis 2012 Pianistin des Ensemble Intégrales, Hamburg, seitdem ist sie Mitglied bei RADAR.

    Die Musiker waren bei vielen Uraufführungen und CD-Produktionen von Solo- und Ensemble-Stücken aktiv und arbeiteten mit wichtigen Persönlichkeiten der Neuen Musik zusammen, darunter P.Eötvös, G.Crumb, W. Lutoslawski, P. Boulez und K. Stockhausen.

    Liz Farrell, Marie Yamanaka und Heiko Maschmann sind Mitglieder des Philharmonischen Orchesters, Kiel. Ninon Gloger ist Korrepetitorin an der Hochschule für Musik und Theater Hamburg, außerdem lehrt Heiko Maschmann „Neue Musik, Performance und Notation“ an der Muthesius Kunsthochschule Kiel.

    2016 kamen die Vier für ein Kammerkonzert des Opernhauses Kiel zum ersten Mal zusammen. Alle vier Musiker bemerkten unmittelbar, dass eine besondere Verbindung dieses ungewöhnliche Quartett zusammenhielt. Andere Konzerte folgten und mündeten schnell in die Idee, das Ensemble Klangrauschen zu gründen.
    Seitdem spielt das Ensemble regelmäßig zusammen.

    Das Ensemble Klangrauschen unterhält inzwischen eigene Konzertreihen in Lübeck und Kiel.