musik für neugierige ohren

Spielzeit 2018/19

Kiel

Mo - 29.10.18Mo - 11.03.19Do - 20.06.19

Lübeck

Sa - 08.09.18Sa - 27.10.18Sa - 01.12.18Sa - 12.01.19So - 10.03.19Sa - 22.06.19

Corinna Harfouch - Hommage an Wolfgang Hilbig

mit Catherine Stoyan und Felix Kroll

Do. 01.01.70 - 00:00 Uhr

Opernhaus
Rathausplatz
24103 KIEL
www.theater-kiel.de

Sa. 08.09.18, 20:00 Uhr - Lübeck

Corinna Harfouch - Hommage an Wolfgang Hilbig

mit Catherine Stoyan und Felix Kroll



hilbig

„Sie bauen sich ihre Bühne selbst auf. Corinna Harfouch und ihre Schwester Catherine Stoyan schleppen Zinkwanne und Tisch und Stühle und einen Teewagen mit Kaffeemaschine heran. Mit vier Pfosten, an deren oberem Ende ein Fünfzigerjahrehanfwäscheseil für angeklammerte Zettel voller Texte befestigt ist, stricheln sie einen Raum auf die Bretter des Staatsschauspiels Hannover.“ (Bert Strebe, Hannoversche Allg. Zeitung)

Auch in Lübeck präsentiert die Schauspielerin Corinna Harfouch gemeinsam mit Catherine Stoyan und dem Akkordeonisten Felix Kroll die Poesie und Prosa Wolfgang Hilbigs und gibt so Gelegenheit, den großen, unbekannten Autoren (neu) zu entdecken. Ein Autor, der trotz aller Belesenheit so gar kein Intellektueller war. Der als ursprünglicher Heizer und aus einem Umfeld stammend, für die das Sozialbürokratenwort „bildungsfern“ eine maßlose Untertreibung wäre, eine Beschreibungs- und Sprachgewalt von beispielloser Energie entwickelte. Der achtzehn Literaturpreise bis hin zum Büchnerpreis erhielt.

In der musikalisch-inszenierten Lesung bewegen sich die beiden Schauspielerinnen auf der Bühne mit der Sicherheit lebenslanger Verbundenheit, wobei ihnen den Abend über der junge Akkordeonist Felix Kroll als Counterpart assistiert, sie konterkariert, begleitet, stört und trägt. Das bewegte und bewegende Bühnenprogramm - Harfouch und Stoyan singen auch und schreien, unterbrechen sich, jubeln und tanzen - macht dabei erlebbar, wie Urgewalten eines im Innern des Menschen schlummernden Willens sich Bahn brechen. Darin geht es um einen Schriftsteller, der nicht schreibt, aber sagt, er müsse schreiben, obwohl er gar nicht müssen kann.

Es erklingen Werke von Sofia Gubaidulina, Toshio Hosokawa, Helmut Oehring, Domenico Scarlatti und Bob Dylan.

Do
01.01.70
00:00 Uhr

Do., 01.01.70 - 00:00 Uhr

Opernhaus
Rathausplatz
24103 KIEL
www.theater-kiel.de

Eintritt: 15,- €
Ermäßigt: 10,- €
Karten an der Abendkasse und unter 0431-901901.